Sie sind hier: Dr. Christoph Braukhaus > Über mich > Lebenslauf

Lebenslauf

Studium

1991-1996:
Studium der Psychologie an der TU Braunschweig

ab 1996/1997:
Verhaltenstherapieausbildung

04. Jan 1999:
Approbation, Fachkunde Verhaltenstherapie

2003:
Promotion an der TU Braunschweig

Finanzierung des Studiums durch pädagogische Arbeit in einer Altenwohngruppe für geistig behinderte Menschen. Kurzaufenthalt 1998 in den USA, Chapel Hill (North Carolina). 

1997-2000:
jährliche Teilnahme an der European Summer School (Erasmus Programm), Groningen (Niederlande)

Beruflicher Werdegang

1994-1996:
Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Psychologie, TU Braunschweig (Klinische Psychologie und Entwicklungspsychologie)

1997 bis 2000:
Stipendiat der Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie an der TU Braunschweig

1997 bis1999:
Therapeutische Tätigkeit in der Christoph-Dornier-Stiftung und leitender Mitarbeiter im DFG-Projekt "Partnerschaft und Streß", Prof. Dr. K. Hahlweg

06.1999 bis 01.2000:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Langzeitschäden am Gehirn durch Ecstasy-Konsum“, am Universitätsklinikum Eppendorf (UKE), Hamburg

02.2000 bis 11.2001:
Consultant in der strategischen Kommunikationsplanung bei curth+roth GbR, Hamburg (www.curth-roth.de)

12.2001 bis 10.2011:
Schön Klinik Bad Bramstedt , zuletzt Ltd. Psychologe und Qualitätsbeauftragter (www.schoen-kliniken.de)

Sonstiges:

  • Ausbilder und Trainer für EPL (Ein partnerschaftliches Lernprogramm), seit 1997
  • Zusatzqualifikation Gruppentherapeut
  • Seit 2002 Dozent am IVPM Bad Bramstedt sowie am  IFT-Nord (Kiel), bei den IFT-Verhaltenstherapiewochen, an der Uni Greifswald, an der Uni Graz (Österreich) sowie  im VTFAW Hamburg
  • seit 2007 Supervisor am IVPM
  • seit 2008 Prüfer bei den Approbationsprüfungen in Schleswig-Holstein
  • seit 2009 Selbsterfahrungsleiter am IFT-Nord sowie an der TU Braunschweig
  • seit 2008 Ausbildung zum „Internen Auditor“ bei BSI sowie verschiedenen Qualifizierungsmaßnahmen zum Qualitätsbeauftragten, Ausbildung zum Leanmanager