Sie sind hier: Dr. Christoph Braukhaus > Infos zu den Auswirkungen der Corona-Krise

Aktuelle Information:

 

Das Coronavirus stellt den Umgang mit Patient*innen auch in der psychotherapeutischen Praxis vor neue Herausforderungen. Bestimmte Maßnahmen sollen Patient*innen schützen und gleichzeitig den effektiven Praxisbetrieb gewährleisten.

Patienten mit unklaren (Erkältungs-)Symptomen, Covid-19-erkrankten Kontaktpersonen oder nach Besuchen von internationalen Risikogebieten sollen sich vor Besuch der Praxis telefonisch melden.

Hier finden Sie jeweils aktuelle Informationen (Stand 25.02.2021):

  • Einzelsitzungen finden statt (1,5m Abstand, Händedesinfektion, Maske bis zum Platz, ggf. Fieber-Messung, laufende HEPA-Filter) können jedoch auch als Videositzung angeboten werden
  • ärztlich/psychotherapeutisch verordnete Gruppentherapien dürfen unter Hygienebedingungen mit dem Beschluss der Landesregierung vom 19.02.2021 wieder stattfinden, sind aber kurzfrist ausgesetzt. Es gelten 1,5m-Abstandsregel, Maske bis zum Platz, Desinfektion der Hände und Fieber-Messung bei Betreten der Praxis als Hygienevorschriften. Der Gruppenraum ist mit einem leistungsstarken HEPA-Filter ausgestattet.
  • für am Virus erkrankte Patienten bzw. für Risikopatienten ist die technische Möglichkeit einer Videosprechstunde mit einem zertifizierten Anbieter etabliert (SSL-verschlüsselte Website, die End-zu-End verschlüsselte Videosprechstunden mit höchster Sicherheit, gemäß Anforderungen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung)


Vorsorge gegen das Corona-Virus in der Praxis:
Aufgrund der derzeitigen Gefahr von Virusinfektionen verzichten wir vorerst auf das Händeschütteln - wir bitten um ihr Verständnis. Bitte halten Sie die Abstandsregeln ein, tragen Sie im Treppenhaus und Wartebereich eine Mund-Nase-Maske. Unsere Toiletten und Türgriffe werden täglich mehrmals desinfiziert. Im Eingangsbereich (oben) haben wir für Sie Desinfektionsmittel bereitgestellt.